Kubernetes Native Pipelines mit Tekton

Softwareentwicklung mit Open Source
09.09.2021


9:00 – 17:15 Uhr
ETH Zürich
Max. Teilnehmer: 20

Einleitung

Continuous Integration / Continuous Delivery (CI/CD) Prozesse werden mittlerweile in vielen Softwareentwicklungsprozessen gelebt. Ein wichtiger Baustein für diese Prozesse ist ein Build Tool wie Jenkins. Ein solches Build Tool hilft beim Builden, Testen, Releasen und Deployen von Software.

 

Mit Kubernetes hat sich mittlerweile ein de-facto Standard für die Orchestrierung von Container basierter Software etabliert. Mit dem Erfolg von Kubernetes kam die Idee auf, dass man solche Build Pipelines für Entwicklungsprojekte ebenfalls in Kubernetes abbilden könnte, was das Projekt Tekton (https://tekton.dev/) ins Leben gerufen hat.

 

Mit Tekton können Build Pipelines mit Hilfe von Kubernetes Strukturen modelliert werden, und die Notwendigkeit von einem externen Build Tool wie Jenkins entfällt.

 

In diesem Workshop möchten wir den Teilnehmern Tekton und den Kubernetes Native CI/CD Workflow ein wenig näher bringen.

 

Dazu möchten wir nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Thematik recht schnell in einen Hands-on Teil übergehen, wo die Teilnehmer auf einem OpenShift Cluster eine Pipeline von einer Beispielapplikation deployen und testen können. Die Kenntnisse lassen sich auf beliebigen Kubernetes Plattformen anwenden.

Programm

  • Theoretischer Teil:
    • Einführung (~1h)
    • Diskussion Build Tool vs. Kubernetes Native Pipelines (~0.5h)
  • Hands on:
    • Deployment von einer Tekton Pipeline in Red Hat OpenShift (~5h)
  • Abschluss: (~1h)
    • Diskussion
    • Q&A

Kursziel

Die Teilnehmer haben nach der Teilnahme Grundkenntnisse im Bereich Tekton, welche sie als Grundlage für die Implementation eigenen Tekton basierten CI/CD Pipelines nutzen können.

Adressaten

  • Cloud Native Application Developers
  • Kubernetes Platform Engineers

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse in Linux Containertechnik
  • Kubernetes Grundkenntnisse (Pods, Deployments, Services, etc.)
  • Grundfertigkeiten auf der Command Line (Grundlegende File Operationen, kubectl, etc.)
  • Grundfertigkeiten mit Git
  • GitHub Account (https://github.com/)

Infrastruktur

Die Teilnehmen brauchen für den Workshop ein Notebook mit Internetzugang und folgender Software installiert:

Diese Komponenten stehen sowohl für Linux, MacOS und Windows zur Verfügung. Für den Workshop stellen wir einen OpenShift Cluster zur Verfügung, welcher von den Teilnehmer geteilt werden kann.

Referenten

Jürg Ritter

Red Hat


Ich bin gelernter Informatiker mit anschliessendem Fachhochschulstudium. Mit Linux und der OpenSource Thematik kam ich vor ca. 20 Jahren zum ersten Mal in Berührung. Seit 2 Jahren bin ich bei Red Hat als Cloud Consultant beschäftigt, und helfe unseren Kunden OpenShift, RHEL und Ansible effizient einzusetzen.