Kotlin – eine Einführung

Softwareentwicklung mit Open Source
09.09.2020


9:10 – 17:00 Uhr
HSLU Campus Rotkreuz
Max. Teilnehmer: 30

Einleitung

Spätestens seit Kotlin 2019 die Android-Sprache Nr. 1 geworden ist, gewinnt diese als „besseres Java“ bekannt gewordene JVM-Sprache immer mehr an Popularität. In diesem Workshop geben wir eine Einführung in die wichtigsten Konzepte und Eigenheiten von Kotlin, so dass Du (spätestens) danach bereit bist, um in in dieser Sprache als Entwickler*in loszulegen.

Programm

Der Workshop ist dreiteilig aufgebaut, jeweils mit Vortrag/Code-Demos und anschliessend praktischen Übungen dazu:

1. Teil „Einführung & Grundlagen“: Ähnlichkeiten & Unterschiede zu Java, nullable types, Typinferenz, properties, Funktionen, Klassen, data classes, extensions, …

2. Teil „Ausgewählte Kotlin Highlights“: Lambdas & higher order functions, scope functions, sequences vs. iterables, delegation, …

3. Teil „More cool stuff, Kotlin@Android & Pitfalls“: Androidx-Highlights, Intro Coroutinen, Type-Safe-Builders, kritische Betrachtung und Erfahrungen von Kotlin im Einsatz, …

Kursziel

– Du erhältst einen fundierten Einblick in die junge und umfangreiche Programmiersprache Kotlin
– Du hast genügend Grundlagen, um selbständig mit Kotlin loszulegen
– Du kennst diverse Eigenheiten und Vorzüge von Kotlin (gegenüber Java bzw. bei der Android-Entwicklung)

Adressaten

Programmierinnen & Programmierer, die sich für Kotlin interessieren. 🙂

Voraussetzungen

– Grundkenntnisse der imperativ-objektorientierten Programmierung mit Java (oder einer vergleichbaren Sprache).
– Kotlin-Kenntnisse werden keine vorausgesetzt.

Infrastruktur

Aktuelles IntelliJ oder AndroidStudio.

Referenten

Cléa Benz

Ubique


Cléa Benz ist Mobile Entwicklerin bei Ubique und arbeitet täglich an Apps wie SBB Mobile, Alertswiss und SwissMeteo. Davor arbeitete sie bei Appway und entwickelte für den Private Banking Sektor Onboarding und Offboarding Prozesse. Ihre Ausbildung zur Informatikerin hat sie 2015 an der ETH abgeschlossen.

Ruedi Arnold

Hochschule Luzern - Informatik


Ruedi Arnold ist Informatik-Dozent an der Hochschule Luzern und unterrichtet u.a. seit vielen Jahren Android- und iOS-Programmierung sowie verschiedene Programmierparadigmen. Davor arbeitete der gebürtige Urner im Mobile-Team der Ergon Informatik AG und er war u.a. jahrelang im Vorstand der Java User Group Switzerland. Der dreifache Vater spielt Gitarre und singt in einer Band, klettert gerne und war 2019 in einem halbjährigen Sabbatical. Mehr Infos zur Person inkl. Lebenslauf, Präsentationen, Publikationen, usw. gibt's unter https://ruedi-arnold.com/.