Skip to content

Mit modernem SQL mehr aus PostgreSQL rausholen

Big Data & Algorithmic Business
10.09.2019: 8 Freie Plätze


9:10 – 17:15 Uhr
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Max. Teilnehmer: 28

Einleitung

Dieser Workshop erlaubt Entwickler*innen SQL als eine erstrangige Sprache in ihren Applikationen einzusetzen. Aufgrund der historischen Kluft zwischen Datenbank- und Applikationsprogrammierfähigkeiten leidet die Mehrheit des von Entwickler*innen verfassten SQLs unter einem der folgenden Probleme:

  1. Es ist zu komplex und könnte durch Refactoring stark vereinfacht werden
  2. Es leidet unter schlechter Performance wegen mangelndem Wissen über die Funktionsweise von Datenbanken
  3. Es verwendet keine moderne und/oder herstellerspezifische SQL Funktionalität

Alle diese Probleme können behoben werden, indem Entwickler*innen ermutigt werden, SQL mit demselben Respekt zu behandeln, wie ihren „normalen“ Code, indem sie über Performanceauswirkungen aufgeklärt werden und indem sie über die neusten Features aus kommerziellen und Open Source Datenbanken informiert werden. Diese Masterclass erreicht diese drei Ziele.

Programm

  • Einführung über die Kursdatenbanken und Wiederholung von SQL Kernkonstrukten
  • Fortschrittliche Konstrukte, wie Row Value Expressions und hierarchisches SQL
  • Anwenden von Fensterfunktionen für komplexe Berechnungen in der Datenbank
  • Moderne Anwendung von DML (z.B. durch verwenden von MERGE statt INSERT und UPDATE)
  • Verwendung von esoterischen Datentypen ( json, hstore, arrays, composite types, ranges etc…)

Kursziel

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden erkennen, was mit modernem SQL alles möglich ist und das Gelernte in ihren Anwendungen direkt einsetzen können.

Adressaten

Entwickler*innen, welche ihre SQL Skills auf den nächsten Level bringen wollen.

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden sollten SQL Grunderfahrung aufweisen.

Infrastruktur

Die Teilnehmenden bringen bitte ihre eigenen Laptops mit einer vorinstallierten PostgreSQL 11 Installation (ggf. über Docker) und dem Sakila Schema: https://www.jooq.org/sakila


Referenten

Lukas Eder

Data Geekery GmbH


Lukas Eder ist der Gründer und Geschäftsführer der Data Geekery GmbH aus St. Gallen, der Firma hinter jOOQ. Er ist fasziniert von der Interaktion zwischen Java und SQL. Die meiste Erfahrung hat er im Schweizer E-Banking Umfeld gesammelt, hauptsächlich mit JDBC, jOOQ, Hibernate, und Oracle. Als Java Champion und Oracle ACE teilt er sein Wissen an verschiedenen Konferenzen, JUGs, In-House Präsentationen, Workshops, und auf dem Firmenblog.