Kotlin/Everywhere – Einstieg für Java Entwickler

Software Entwicklung mit Open Source
10.09.2019: 9 Freie Plätze


9:10 – 17:00 Uhr
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Max. Teilnehmer: 28

Einleitung

Seitdem Kotlin von Jetbrains veröffentlich wurde, haben viele Entwickler*innen weltweit diese Programmiersprache als moderne Alternative zu Java entdeckt. Unter Android ist seit der Google Developer Conference vom Mai 2019 die Devise sogar „Kotlin First“.

Kotlin bietet eine aufgeräumte Syntax, die kompatibel zu Java und allen weiteren JVM Sprachen ist. Da Kotlin sich perfekt in den bekanntesten Build-Systemen für Java, Maven und Gradle, integriert, kann Kotlin einfach in ein bestehendes Java Projekt eingeführt werden, ohne das ganze Projekt neu entwickeln zu müssen.

Dieser Event findet im Rahmen der „Kotlin/Everywhere“ Community Events statt.

Programm

  • A brief history of Kotlin
  • Kotlin Grundlagen (Grundlegende Syntax, Typen, Compiler)
  • Kotlin & Java = ♥
  • Erweitere Kotlin Funktionen (Co-Routines)
  • Exploit in Kotlin/* (Kotlin/Native, Kotlin/JS, Kotlin on Android, …)

Kursziel

Die Kursteilnehmer*in wissen am Ende des Kurses:

  • Wie sie neues Kotlin-Projekt starten
  • Wie sie Programme in Kotlin schreiben
  • Wie sie ein bestehendes Java-Projekt (Maven/Gradle) um Kotlin erweitern
  • Wie sie sich selbstständig Hilfe zu Kotlin holen können
  • Wie sie sich selbstständig in weitere Kotlin Themen einarbeiten können

Adressaten

Dieser Kurs richtet sich an Java-Entwickler*innen, die interessiert sind Kotlin kennenzulernen. Der Schwerpunkt dieses Kurses sind Web-basierte Applikationen und wie von Java auf Kotlin umgestiegen werden kann. Vom Kurs können auch Android-Entwickler*innen profitieren, die von Java auf Kotlin wechseln möchten. Auch wenn der Schwerpunkt nicht Android ist, gelten praktisch die gleichen Prinzipien wie in der „normalen“ Java-Welt.

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden sollten solide Java-Kenntnisse mitbringen. Auch vorausgesetzt werden grundlegende Git-Kenntnisse sowie die Freude am Lernen einer neue Programmiersprache und deren Paradigmen.

Infrastruktur

  • Laptop (4GB RAM oder mehr, WiFi) mit Windows, Linux oder macOS
  • Aktueller Firefox- oder Chrome-Browser (oder Chrome-kompatibel, zB Chromium)
  • JDK 8 oder neuer
  • git
  • optional: IntelliJ Community Edition oder Ultimate Edition

Referenten

Christian Mäder

nxt Engineering GmbH


Nebst der Entwicklung von Software beschäftige ich mich fest mit der Architektur derjenigen. Meine Spezialität sind hoch-verfügbare Systeme. Dies sind Anwendungen, die so konzipiert werden, dass der Ausfall von Teilsystemen keinen Ausfall des Gesamten zur Folge hat. Deshalb beschäftige ich mich viel mit Cloud Technologien wie Cloud Functions, Docker und Kubernetes, mit SRE Themen wie Automation, Ausfallsicherheit und Monitoring sowie mit Verbindungstechnologien wie gRPC, DNS und TCP/IP. Ein guter Arbeitstag bedeutet für mich, dass ich etwas Neues dazu lernen konnte.