Coole neue Java-Features – besserer Code mit Java 9 bis 13

Software Entwicklung mit Open Source
12.09.2019: 13 Freie Plätze


9:10 – 17:00 Uhr
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Max. Teilnehmer: 28

Einleitung

In diesem Hands-on-Workshop werden relevante Themenaus den neuesten Java-Versionen vorgestellt.

Dadurch erhalten die Teilnehmenden einen guten Überblick über wichtige, mit Java 9 eingeführte Neuerungen sowie Erweiterungen aus Java 10 und 11 als auch dem aktuellen Java 12. Zudem wird ein Ausblick auf Java 13 gewagt.

Programm

Beginnend mit Java 10 hat Oracle auf eine sechsmonatige Release-Zyklus umgestellt, um lange Verzögerungen durch potenziell noch nicht fertige Features zu vermeiden. Dementsprechend beschleunigt sich Java und es gibt viele neue Dinge zu entdecken.

Java 9 enthält verschiedene Änderungen in der Syntax und vor allem APIs, unter anderem hilfreiche Funktionalitäten in Streams und Optionals sowie Erweiterungen zur Concurrency mit CompletableFuture und Reactive Streams. Zusätzlich wurde die Modularisierung eingeführt. Java 10 brachte kleine API-Erweiterungen, aber vor allem var, um die Definition lokaler Variablen zu vereinfachen. Java 11 liefert wiederum einige API-Verbesserungen. Mit Java 12 erhalten wir eine Vorschau auf das neue verbesserte Switch, das schließlich in Java 13 in Verbindung mit mehrzeiligen Zeichenketten enthalten sein wird. Es gibt demnach einiges zu entdecken! Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Java mit jedem neuen Release cooler und besser wird. Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick auf wichtige und hilfreiche neue Features in der Sprache und in den APIs werfen.

 

Kursziel

Dadurch erhalten die Teilnehmenden einen guten Überblick über wichtige, mit Java 9 eingeführte Neuerungen
sowie Erweiterungen aus Java 10 und 11 als auch dem aktuellen Java 12. Zudem wird ein Ausblick auf Java 13 gewagt.

Durch den gewählten Themenmix können die Teilnehmenden einschätzen, was sie später bei einem Umstieg auf die jeweilige Java-Version erwartet. Abgerundet wird der Workshop durch viele Übungen, einige Live-Demos, verschiedene Tipps und Tricks sowie ein paar nützliche Handouts.

Adressaten

  • Software-Entwickler*innen
  • Software-Architekten*innen

Voraussetzungen

  • eigenes Laptop
  • aktuelle IDE
  • aktuelle Java 12 installiert
  • grundlegende Java-Kenntnisse

Infrastruktur

  • eigenes Laptop
  • aktuelle IDE
  • aktuelle Java 12 installiert
  • grundlegende Java-Kenntnisse

Referenten

Michael Inden

ASMIQ AG


Michael Inden ist Oracle-zertifizierter Java-Entwickler mit über zwanzig Jahren Berufserfahrung bei diversen internationalen Firmen. Dort hat er in verschiedenen Rollen etwa als Softwareentwickler, -architekt, Consultant, Teamleiter und Trainer gearbeitet. Zurzeit ist er als CTO und Leiter Academy bei der ASMIQ AG in Zürich tätig.